Datenschutz-Folgenabschätzung

Datenschutz-Folgenabschätzung

Nachstehend die aktuelle Datenschutz-Folgenabschätzung der Firma Internetwacht aufgrund der Regelungen der EU-DSGVO.

Systematische Beschreibung der geplanten Verarbeitungsvorgänge und der Zwecke der Verarbeitung, gegebenenfalls einschließlich der von dem Verantwortlichen verfolgten berechtigten Interessen

Die Tätigkeiten der Firma Internetwacht beziehen sich auf Löschung von Daten aus dem Internet, Marketing und Anzeigenschaltung. Daher ist die Datenschutz-Folgenabschätzung auf diese Themen ausgerichtet.

Unternehmenszweck
Internetwacht Monitoring hilft seit 2010 im Schwerpunkt der Tätigkeiten, Daten aus dem Internet zu löschen oder zu verdrängen. Hierzu sind Kenntnisse der Suchmaschinenfunktionsweise erforderlich, die vorhanden sind. Daneben wird für Kunden Marketing in Form von Suchmaschinenoptimierung und Anzeigenschaltung betrieben.
Löschung von Daten aus dem Internet
Erstellung einer Datei für einen Vorgang, in welchem Screenshots/Mediadaten/E-Mails zum Vorgang gespeichert werden. Diese Daten werden auf einer verschlüsselten Festplatte mit entsprechender Software gesichert. Der Zweck ist die Minimierung von Daten, auch Videos und Bilder, im Internet zur Person auf Wunsch der Person.

Marketing
Es wird Marketing oder die Generierung positiver Internetinhalte zur Modifizierung von Suchmaschinenergebnissen (SERPS), auch aus Marketingsicht, betrieben. Hierzu wird im Auftrag der werbenden Personen gehandelt. Es werden Texte erstellt, veröffentlicht und verlinkt, welche nach eigenen Recherchen und/oder in Absprache mit den Kunden erstellt worden sind.

Anzeigenschaltung
Es wird mittels AdWords und mittels facebook Werbung geschaltet. Es werden hierzu keine Daten gespeichert, die personenbezogenen Daten werden durch die Anbieter der Dienste verwaltet. Weitergehende Analysen oder Speicherungen außerhalb dieser Dienste finden nicht statt.

Eine Bewertung der Notwendigkeit und Verhältnismäßigkeit der Verarbeitungsvorgänge in Bezug auf den Zweck

Löschung von Daten aus dem Internet
Die Verarbeitung erfolgt im Kundenauftrag für Kunden. Die Daten sind zumeist öffentlich sichtbar. Es werden Gutachten bzw. Arbeitsberichte gefertigt, die Abschriften der Daten beinhalten. Werden neue Inhalte erstellt, etwa, um negative Suchmaschinenergebnisse zu verdrängen, wird dafür, soweit möglich, gesorgt, dass diese später zu löschen sind. Sofern die Inhalte von Dritten kopiert werden, ist das ggf. nicht möglich.

Marketing
Es werden Gutachten bzw. Arbeitsberichte gefertigt, die Abschriften der Daten beinhalten. Werden neue Inhalte erstellt, wird dafür, soweit möglich, gesorgt, dass diese später zu löschen sind. Sofern diese Inhalte von Dritten kopiert werden, ist das ggf. nicht möglich. Grund ist, dass die deutsche Rechtslage nicht auf allen Servern der Welt anwendbar ist, Suchmaschinen aber aktuell nicht regional differenzieren.

Anzeigenschaltung
Es erfolgt keine Datenverarbeitung.

Eine Bewertung der Risiken für die Rechte und Freiheiten der betroffenen Personen gemäß Absatz 1

Löschung von Daten aus dem Internet
Eine Kombination der Daten und des Namens ist während der Tätigkeit des Löschens von Internetinhalten im Kundenauftrag als Risiko zu bezeichnen; daher sind die Daten verschlüsselt aufbewahrt, zudem wird für Kunden – wo nötig – ein Pseudonym verwendet. Das ist etwa dann der Fall, wenn
• der Kunde bzw. die Kundin das möchte oder
• die Löschung von Videos/Bildern mit sensiblem und/oder persönlichem bzw. sexuellem Inhalt beauftragt worden ist.

Nach Beendigung des Auftrags wird der Vorgang – gemindert um Bilddateien oder Videodateien – gesichert abgespeichert. Sofern keine gesetzliche Verpflichtung zur Aufbewahrung besteht, werden die Daten gelöscht. Auskünfte werden nicht erteilt, sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben. Dritte werden nicht involviert.

Die zur Bewältigung der Risiken geplanten Abhilfemaßnahmen, einschließlich Garantien, Sicherheitsvorkehrungen und Verfahren, durch die der Schutz personenbezogener Daten sichergestellt und der Nachweis dafür erbracht wird, dass diese Verordnung eingehalten wird, wobei den Rechten und berechtigten Interessen der betroffenen Personen und sonstiger Betroffener Rechnung getragen wird.

Löschung von Daten aus dem Internet, Marketing, Anzeigenschaltung
Die Datenhaltung erfolgt verschlüsselt. Der Mailverkehr wird nach Auftragsbeendigung oder bei Nichterteilung (Anfragen) gefiltert, Videos und Bilder werden gelöscht. Reine Anfragen, die nicht zur Geschäftsbeziehung geführt haben, werden innerhalb von 30 Tagen gelöscht.
Auskünfte zu gespeicherten Daten werden an betroffene Personen unter Nutzung des bekannten E—Mailaccounts jederzeit erteilt. Kenntnisse bezüglich Datenschutz sind vorhanden und werden aktuell gehalten. Sofern erforderlich, erfolgen jederzeit Anpassungen an den Datenschutz. Die Kunden werden zu den Tätigkeiten informiert.



Mülheim an der Ruhr, 26.04.2018

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren